Autor Thema: ENDLICH..... Leuenberger geht..... ENDLICH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  (Gelesen 4296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Markus

  • Administrator
  • Tipp-Genie
  • ******
  • Beiträge: 1155
  • Geschlecht: Männlich
  • DumDiDum
    • Motorradfahrer NordWestSchweiz
Es wurde Zeit dass dieser geldvernichtendte Typ endlich merkt, dass er 15 Jahre nur Scheisse beschlossen hat und nun, nach Milliarden Ausgaben unserer Steuergelder in seine Projekte endlich den Hut nimmt. Es wurde Zeit. Es wäre schon lange Zeit gewesen. Es wäre schon vor 14 Jahren Zeit gewesen.

Und nun kommen noch einige andere Argumente hinzu...... diese folgen...........
QR Code" title=" 

Offline Markus

  • Administrator
  • Tipp-Genie
  • ******
  • Beiträge: 1155
  • Geschlecht: Männlich
  • DumDiDum
    • Motorradfahrer NordWestSchweiz
Vor 4 Jahren gab es eine Internet-"Bundesratswahl-Online-Umfrage". Man konnte also den Bundesrat DIREKT wählen. Leuenberger war auf Platz 17!!!!!!!!!!! von 7.

Kein Schwein wollte den Mann eigentlich weiterhin in der der Regierung sehen. Und was passierte danach? Unsere super geilen von irgendwo und von irgend jemand hergewählten Parlamentarier entscheiden, dass dieser super gescheite Millionenvernichter nach wie vor im Bundearat verbleiben soll.

Ich kann und kann und kann mich einfach nur halber zu tode lachen. Wie ist es nur möglich solche - in allen Beziehungen - unfähigen Personen in einem Regierungsrat zu belassen. Die ganze Welt lacht über Leuenberger, er war nie JEMAND, er ist NIEMAND (oder kennt ihn irgend ein Ausländer) und er verdonnert Milliarden unserer Steuergelder - nicht für UNS - sondern für die EU. Der Mann ist einfach nur krank. War er schon immer, ist er immer noch, und wird er ewig bleiben.

Jetzt gehts aber noch weiter mit seiner Politik. Die genauso unter aller Vernunft ageirende SP will ums Verrecken diesen SP- Sitz im Bundesrat halten. Die SVP, als grösste Wählerpartei der Schweiz, kämpft dagegen an und hat ohne Diskussion diesen Bundesratssitz zu Gute. Die FDP und CVP mischen nun tüchtig mit und unterstützen erstaunlicherweise die SP bei einer neuen Wahl für den Bundesrat. In meinen Augen sind das einfach nur Arschkriecher, denn die vertrauen danach darauf, dass ihnen die SP auch ihre Stimmen gibt.

Das Ganze artet aus in einer Intriege. Weder die SP (+die Grünen), die CVP, die FDP, noch alle anderen Anti-schweizerischen Parteien strotzen von einer Ahnung und/oder einem Interesse UNSERE eigene , schweizerische Kultur beibehalten zu können. Alle reissen alle Löcher auf und schreien lauthals in die Welt: "Kommt alle her, wir bieten zwar keinen Arbeitsplatz, aber wir haben das beste Sozialsystem der Welt. Bringt Eure Familie mit, macht Kinder, ihr müsst nichts arbeiten (weil Ihr dürft ja 6 Monate schon gar nicht), macht alles nichts, WIR zahlen alles. Miete, Zahnarzt, Krankenkasse, Kleider, sowieso alle Rechungen, kauft nur ein, WIR zahlen ja alles.

Soll ich jetzt noch etwas über die Schweizer schreiben, die schon seit Wochen, Monaten oder Jahren keinen Job mehr finden? Mich erstaunt das nicht.

ja das mach ich........... bald..........
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2010, 15:28:13 von Markus »
QR Code" title=" 

Offline Markus

  • Administrator
  • Tipp-Genie
  • ******
  • Beiträge: 1155
  • Geschlecht: Männlich
  • DumDiDum
    • Motorradfahrer NordWestSchweiz
Antw:ENDLICH..... Leuenberger geht..... ENDLICH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2010, 14:56:22 »
Und es hört nicht auf. Selbst in den letzten Minuten seiner Amtszeit wird das Schweizer Volk noch mehr gedehmütigt...


Kurz vor Ende seiner Amtszeit hat Bundesrat Moritz Leuenberger eine weitere Herzensangelegenheit erledigt: Nach zehn Jahren Vorarbeit hat er am Mittwoch im Bundesrat das Massnahmenpaket Via Sicura durchgebracht. Dessen Ziel ist es, die Zahl der Verkehrsopfer um einen Viertel zu senken.

Mit der "Vision Zero" im Blick hatte der Verkehrsminister Via Sicura schon im Jahr 2000 in Auftrag gegeben. 2004 schlug das Bundesamt für Strassen 56 Massnahmen vor, welche zum Teil auf heftige Ablehnung stiessen. Die Vernehmlassung zeigte denn auch, dass einige Projekte, etwa die obligatorische Weiterbildung oder höhere Versicherungsprämien, politisch chancenlos waren.

Es sei nicht mehr dasselbe Massnahmenpaket, das er in die Vernehmlassung geschickt habe, gestand Leuenberger am Mittwoch vor den Bundeshausmedien ein. Dennoch sei er sehr zufrieden: Wenn Via Sicura in dieser Form im Parlament durchkomme, sei das ein grosser Erfolg.

Er erinnerte an die Senkung der Alkohol-Limite auf 0,5 Promille im Jahr 2005. Dafür habe er sieben Jahre kämpfen müssen. Einmal umgesetzt, seien sofort markant weniger Menschen auf der Strasse gestorben. "Der Aufwand hat sich also gelohnt", sagte Leuenberger.

Im Rahmen von Via Sicura schlägt der Bundesrat den Räten nun insgesamt 23 Massnahmen vor. Ein Teil davon zielt auf Unfallverhütung ab. So sollen Autos künftig auch bei Tag mit Licht fahren. Für Neulenker, Lastwagen- und Busfahrer gilt ein faktisches Alkoholverbot.

Mit harter Hand gegen Raser

Der Führerausweis wird nur noch befristet bis zum 50. Lebensjahr abgegeben, danach wird er mit einem Sehtest um jeweils 10 Jahre verlängert. Kinder dürfen erst ab 7 Jahren mit dem Velo auf die Strasse, bis 14 müssen sie einen Helm tragen. Damit ist die allgemeine Helmtragpflicht für Velofahrer vorerst vom Tisch. Ein Obligatorium für E-Bikes behält sich der Bundesrat laut Leuenberger aber vor.

Mit anderen Massnahmen sollen Delinquenten, insbesondere Raser, härter angepackt werden: Bei krassen Verkehrsregelverletzungen etwa soll das Auto vom Gericht eingezogen und verkauft werden können. Raser dürfen nur noch auf die Strasse, wenn ihr Auto mit einer "Blackbox" ausgerüstet wird.

Eine Alkohol-Wegfahrsperre müssen jene Fahrer einbauen, die den Ausweis wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss nur unter Auflagen zurückerhalten haben. Für sie wird auch eine obligatorische Nachschulung fällig. Schwer Betrunkene, Raser oder Drogenkonsumenten müssen ausserdem einen Fahreignungstest bestehen.

Quelle

PS: Kann mir jemand das Wort "Raser" definieren? Wie viele km/h muss man zu schnell unterwegs sein, dass man als Raser gilt. Sind es Km/h oder %.
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2010, 16:05:18 von Markus »
QR Code" title=" 

 

free counters
Free counters Swiss Biker Top Sites Euro Bikers Top Sites